14.5.2023 – 27.8.2023

„Form in Space“ – Martin McWilliam

Bekannt ist Martin McWilliam mit seinen, durch einen starken Wiedererkennungswert geprägten keramischen Gefäßen, die im Holzofen gebrannt, eher “vorgetäuscht” wirken. Das dreidimensionale Objekt wird ins Zweidimensionale übertragen. Aus Platten aufgebaute Gefäße werden zu scheibenartigen Objekten.

Martin McWilliam 1957 in Südafrika geborener Brite, lebt und arbeitet in der Nähe von Oldenburg. In seinen Lehr- und Wanderjahren in England, Japan, Schweiz und Deutschland prägt ihn die Studiokeramik mit ihrer japanischen Ästhetik und Töpfertradition.

Eröffnung: 14.5.2023 um 11.00 Uhr