Chronologie

1971 Gründung des KERAMION durch den Frechener Steinzeugunternehmer Dr. Gottfried Cremer. Als Galerie für zeitgenössische keramische Kunst präsentierte er seine Sammlung in dem futuristisch anmutenden Gebäude des Kölner Architekten Peter Neufert
Ab 1972 Verleihung des Frechener Keramikpreises durch die Frechener Kulturstiftung im KERAMION
1985 Eröffnung des Keramikmuseums der Stadt Frechen mit historischem Bestand im Stadtzentrum nach langjähriger Forschungs- und Sammlungstätigkeit seit den 1960er- Jahren
1986 Mit zunehmenden Ausstellungsaktivitäten Umbenennung des KERAMION in Museum für zeitgenössische keramische Kunst
1992 Einrichtung eines Skulpturenparks im Außenbereich des KERAMION
1997 - 2002 Keramikgalerie Bürkner im KERAMION
2002 Zusammenlegung des bisherigen Privatmuseums und des Städtischen Keramikmuseums zur Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+ historische Keramik Frechen im KERAMION