Aktuelles

Bild

am 1. Juli 2018 von 11 bis 16 Uhr
Familientag am 1. Juli 2018
Das KERAMION lädt an seinem Familientag wie jedes Jahr Freunde der Keramik nicht nur zum Gucken ein. Wie immer gilt es für alle – aber besonders für die Kinder –, selber kreativ zu werden. So locken wieder viele Angebote rund um das Thema Keramik in das Museum, und auch das legendäre Bilderrätsel ist wieder dabei!

Eintritt frei!


Bild

am 5. Juli 2018 um 19 Uhr
Zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann: Frühe Kammermusik des Komponisten am 5. Juli 2018 um 19 Uhr
Vor 100 Jahren, am 20. März 1918, wurde in Bliesheim (heute Erftstadt) der Komponist Bernd Alois Zimmermann geboren. Vor allem seine 1965 in Köln uraufgeführte Oper „Die Soldaten“ begründet seinen Rang, und er ist längst weltweit als eine der großen Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts anerkannt.

Zimmermann studierte zunächst Schulmusik, Musikwissenschaft und Komposition an der Kölner Musikhochschule. Seit 1946 war er als freischaffender Komponist tätig, überwiegend für den Rundfunk. Er nahm 1948 bis 1950 an den Kranichsteiner/Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil, arbeitete 1950 bis 1952 als Lektor für Musiktheorie an der Kölner Universität und bekam 1957 ein Stipendium für die Villa Massimo in Rom, bevor er 1958 eine Kompositionsprofessur an der Kölner Musikhochschule übernahm. Zahlreiche Auszeichnungen, wie
etwa der Große Kunstpreis von Nordrhein-Westfalen 1960 oder die Aufnahme in die Berliner Akademie der Künste 1965, zeugen von seiner herausragenden Bedeutung.
Ab 1967 lebte und arbeitete Zimmermann bis zu seinem Tod 1970 in Frechen-Königsdorf, wo er auf dem Friedhof an der Augustinusstraße seine letzte Ruhestätte fand. Die Stadt Frechen widmete ihrem bedeutenden Bürger in Königsdorf eine Straße.
Zum 100. Geburtstag wird im KERAMION von Studierenden der Kammermusikklasse Michael Denhoff an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf


Bild

3., 4., und 15. September 2018
KünstlerInnen-Workshops: "Raku" Workshop mit Stephan Aißlinger am 3., 4., und 15. September 2018
Das japanische Wort „Raku“ bedeutet Freude oder Glück. Im Zusammenhang mit der japanischen Teezeremonie-Tradition entstand Rakukeramik vor etwa 500 Jahren. Im heutigen Westen schätzt man Raku als eine spezielle keramische Brenntechnik. Der Brand erfolgt im Freien: Bei etwa 1000 °C wird der Ofen geöffnet, die glühenden Stücke mit Zangen daraus entnommen und anschließend in der Sägemehl-Tonne geräuchert. Der Ton wird schwarz, und die leuchtenden Glasuren erhalten mit etwas Glück ein Netz aus schwarzen Rissen. Raku zu brennen, bedeutet immer, sich auf ein Experiment einzulassen – beeinflussbar und doch unvorhersehbar.

An den beiden Abendterminen werden Gefäße und Objekte aus Rakuton geformt und nachbearbeitet. Am Samstag elf Tage später werden die Stücke glasiert, gemeinsam gebrannt und anschließend vom Ruß befreit.
Der Workshop ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Mo. 3.9. und Di. 4.9 je von 18 bis 21 Uhr,
Sa. 15.9. von 11 bis 18 Uhr
Kursgebühr pro Person: 150,00 Euro zuzüglich Material- und Brennkosten, Abholung der gebrannten Stücke im KERAMION

Stephan Aißlinger wurde 1955 in Freudenstadt geboren. Nach einem Studium zum Sozialarbeiter machte er eine Töpferlehre bei Brigitte Köppel und arbeitete von 1986 bis 2003 in der Werkstattgemeinschaft „Töpferei Christophstraße“ in Köln. Seit 1993 hat er eine Werkstatt in Köln-Weidenpesch.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

22. und 23. September 2018
KünstlerInnen-Workshops: "Porzellan bemalen – eine alte Kunst neu entdecken" mit Trudy Braun erster Kurs 22. und 23. September 2018 zweiter Kurs 1. und 2. Dezember 2018
Meisterlich bemalte Teller und Vasen haben europäische Porzellanmanufakturen wie das legendäre Meissen berühmt gemacht. In diesem Workshop können Sie die alte Kunst der Porzellanmalerei kennen lernen und Gebrauchsgeschirr oder dekoratives Porzellan selbst mit Motiven Ihrer Wahl versehen. Die Oberfläche von Gefäßen oder Tellern benutzen wir wie ein Maler die Leinwand. Das Motiv wird zunächst skizziert oder vom Transparentpapier übertragen, dann werden die Porzellanfarben mit Pinsel oder Schwämmchen aufgetragen oder getupft und bei 800 °C eingebrannt. Ein eigenes Motiv kann mitgebracht und auf ein Objekt aufgemalt werden. Sie sind herzlich eingeladen, die Porzellanmalerei an einem Wochenende auszuprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Verschiedene Porzellanobjekte zur Auswahl, Porzellanfarbe und Pinsel stehen zur Verfügung.

Sa. 22.9. von 11 bis 15 Uhr und So 23.9. von 11 bis 14 Uhr
Sa. 1.12. von 11 bis 15 Uhr und So 2.12. von 11 bis 14 Uhr

Kursgebühr pro Person: jeweils 80,00 Euro, zuzüglich 30,00 Euro für Material, Pinsel und ein Porzellanobjekt

Trudy Braun wurde 1947 geboren und ist freischaffende Künstlerin. Von 1982 bis 1996 erlernte sie in den USA die Unterglasur- und Glasurmalerei sowie Kaltfarbentechniken. Sie schloss das Studium an der Malakademie in Köln ab, besuchte Kurse im Ostasiatischen Museum und war Schülerin der Porzellanmalschule Hans Bauer. 1999 eröffnete sie ihr eigenes Porzellanmalstudio im Sauerland. Seit 2001 gibt sie Kurse in Porzellanmalerei.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

ab dem 7. September 2018 zu sehen
Ausstellung: Frechener Keramikpreis 2018 vom 4. November 2018 bis 10. März 2019
Die Frechener Kulturstiftung vergibt alle drei Jahre durch eine fachkundige Jury diesen Nachwuchspreis für keramisch arbeitende KünstlerInnen. In einer Gemeinschaftsausstellung präsentieren die ausgewählten TeilnehmerInnen und PreisträgerInnen des Wettbewerbs ihre Werke und zeigen damit aktuelle Tendenzen und verschiedene Positionen innerhalb der jungen keramischen Kunst in Deutschland.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Die Exponate sind ab dem 7.9. im KERAMION zu sehen.

Eröffnung am 4.11. um 11.30 Uhr

Bild

im Museumsshop oder bestellen
Katalog zur Sonderausstellung Kyra Spieker – … auf weitem Raum
Der Katalog zur Sonderausstellung ist im Museumsshop erhältlich oder kann per E-Mail an info@keramion.de bestellt werden.

96 Seiten, 21,5 x 21,5 cm
73 Farbabbildungen
deutsch und englisch
Hardcover
ISBN 978-3-941005-15-0
Preis: 15,00 Euro
zuzüglich Porto und Verpackung


Bild

im Museumsshop oder bestellen
Katalog zur Sonderausstellung Petra Weifenbach - Keramiks
AUSVERKAUFT!

Der Katalog zur Sonderausstellung ist im Museumsshop erhältlich oder kann per E-Mail an info@keramion.de bestellt werden.

96 Seiten, 21,5 x 21,5 cm
102 Farbabbildungen
1 schwarz/weiß Abbildung
deutsch
Hardcover
ISBN 978-3-941005-13-6
Preis: 30,00 Euro
zuzüglich Porto und Verpackung


Bild

im Museumsshop oder bestellen
Katalog zur Sonderausstellung "GUIDO SENGLE"
Der Katalog zur Sonderausstellung ist im Museumsshop erhältlich oder kann per E-Mail an info@keramion.de bestellt werden.

108 Seiten, 21,5 x 21,5 cm
150 Farbabbildungen
deutsch und englisch
Hardcover
ISBN 978-3-941005-11-2
Preis: 12,00 Euro
zuzüglich Porto und Verpackung


Informationen als PDF-Datei  

« - 1 - 2 - 3 - 4 - »