Aktuelles

Bild

am 7. Juli 2019
Öffentliche Führung durch das Museum am 7. Juli um 11 Uhr
Das KERAMION bietet am 7. Juli um 11 Uhr allen Interessierten eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellungen "Zarte Flügel, dicke Brummer – Insekten und sonstiges Getier in der Keramik" und "Bärbel Thoelke - Faszination für Porzellan"an.
Für die Teilnahme an der Führung wird ausschließlich der Eintrittspreis für Sonderausstellungen in Höhe von 6,00/4,00 Euro erhoben.

Datum: 7.7.2019
Uhrzeit: 11 Uhr

Zur Ausstellung "Zarte Flügel, dicke Brummer" ist eine Broschüre erschienen.

Die Ausstellungsbroschüre ist die Eintrittskarte!
Eintritt: 6,00 €
Ermäßigt: 4,00 €
Familienkarte: 12,00 € (1 Broschüre pro Familie)

Zusatzbroschüre 4,00 €

Bild

ab dem 15. Juli 2019
Kreatives Ferienprogramm
Das kreative Ferienprogramm im KERAMION richtet sich an alle Daheimgebliebenen. Die ganze Familie kann teilnehmen.

Mo., 15. Juli 2019 – „Drachen, Monster, Feen und Zauberlehrlinge“
Gestalte aus Ton Märchen- und Fantasiewesen.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Preis: Kinder 15,- EUR; Erwachsene 17,- EUR

Do., 18. Juli 2019 – Offene Töpferwerkstatt
Gestalte aus Ton alles nach deiner Fantasie.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Preis: Kinder 15,- EUR; Erwachsene 17,- EUR

Mo., 22. Juli 2019 – „In der Luft, im Wasser und an Land“
Gestalte aus Ton Meerestiere, Flugwesen und Landbewohner.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Preis: Kinder 15,- EUR; Erwachsene 17,- EUR

Mo., 12. August 2019 – Offene Töpferwerkstatt
Gestalte aus Ton alles nach deiner Fantasie.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Preis: Kinder 15,- EUR; Erwachsene 17,- EUR

Für alle Workshops gilt:
Eine Anmeldung ist unter info@keramion.de oder 02234 - 69 76 90 erforderlich.

Bitte an ein Getränk für zwischendurch denken.

Die Veranstaltung findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens sechs Personen statt.

Bitte beachten Sie, dass die künstlerischen Ergebnisse bis nach dem Brand (circa 4 Wochen) im KERAMION verbleiben müssen.


Bild

am 9. August 2019
Vortrag: „Insektensterben – endlich sind wir die Plagegeister los, aber was dann?“
dem Schmetterlingsexperte Karl-Heinz Jelinek (NABU Rhein-Erft)

Insekten sind überwiegend unbeliebt und gelten vielfach als Ungeziefer. Doch seit mehr als zwei Jahren ist das Thema Insektensterben in den Medien präsent. Der Rückgang der Insekten wird nun als Problem wahrgenommen.
Was sind die Hintergründe? Wo liegen die Ursachen für den Insektenrückgang? Wie sähe eine Welt ohne Insekten aus? Was können wir tun, um den Insekten zu helfen?

Datum: 9.8.2019 (Fr.)
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.


Bild

im August 2019
Sonderworkshops: Hotels für Insekten in Frechen
Die Künstlerin Monika Lioba Lang steht den mit Rat zur Seite und gibt Tipps bei der Gestaltung der Insektenbehausungen. Das jeweils modellierte Hotel kann direkt dekoriert und bemalt werden. Nach dem Brennen können die Werke plus Tipps zum Füllmaterial im Museum abgeholt werden.

Termine:

7.8.2019 von 10.30–13:00 Uhr

7.8.2019 von 14.00–16.30 Uhr

11.8.2019 von 10.30–13:00 Uhr

11.8.2019 von 14.00–16:30 Uhr

Kosten pro Workshop und Teilnehmer:
5.00 Euro (inkl. Material und Brennen), da die Workshops von der Stadt Frechen und der Bezirksregierung Köln gefördert werden.

Der Kurs ist für Kinder und Anfänger.

Eine Anmeldung ist unter info@keramion.de oder 02234 - 69 76 90 erforderlich.

Bitte an ein Getränk für zwischendurch denken.

Die Veranstaltung findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens sechs Personen statt.

Bitte beachten Sie, dass die künstlerischen Ergebnisse bis nach dem Brand (circa 4 Wochen) im KERAMION verbleiben müssen.

Bild

am 8., 9. + 10. November 2019
Künstler-Workshop: “Die keramische Tierplastik“ mit Andreas Hinder am 8., 9. und 10. November 2019
„Im Kurs möchte ich meine praktischen Erfahrungen des täglichen Modellierens weitergeben. Tipps und Kniffe zum leichten Aufbauen einer Figur oder einer abstrakten Plastik sind ebenso Inhalt wie die Suche nach der sinnvollen Form und, nicht zuletzt, deren Oberflächengestaltung. Wie kommt der Zwei-, Drei- oder Vierbeiner auf die Füße? Welche statischen Grundformen stecken in der Komposition? Wie kann Haltung, Mimik und Bewegung den gewünschten Ausdruck erzielen? Also, wie entwickelt sich die Grundform zum beseelten Mitwesen „Tier“. Welche Arbeitsspuren, Texturen, Schraffuren erzählen von Haut, Fell, Borste oder Pelz? Hierbei ermöglicht das direkte Arbeiten mit Engoben ein wunderbares Experimentierfeld. Skizzen oder kleine Modelle zum eigenen Gestaltungsvorhaben können gerne mitgebracht werden! Ziel ist es, jede/r TeilnehmerIn bei der Realisation der eigenen Arbeit zu unterstützen“.

Fr. 8.11. von 15 bis 19 Uhr
Sa. 9.11. von 9 bis 17 Uhr
und
So. 10.11. von 9 bis 17 Uhr

Kursgebühr pro Person: 230,00 Euro, zuzüglich Material und Brenngebühren.
Bitte an eine Verpflegung für die Pausen denken.

Andreas Hinder wurde 1964 in Gladenbach/Hessen geboren, er absolvierte eine Ausbildung zum Keramiker. Nach drei Jahren Gesellenzeit folgte eine Ausbildung zum Gestalter im Keramikerhandwerk an der Werkakademie der HWK Kassel. Er schloss eine weitere Ausbildung zum staatlich geprüften Keramikgestalter an der Fachschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen an. Kurz darauf betrieb er sieben Jahre eine Ateliergemeinschaft mit Michael Flynn. Seit 1994 lebt und arbeitet er in Höhr-Grenzhausen.

Anmeldung bitte unter:

Telefon: 02234 – 69 76 90

info@keramion.de


Bild

am 23. + 24. November 2019
Künstlerin-Workshop: „Nostalgisch, klassisch oder modern...“ mit Trudy Braun am 23. + 24. November 2019
Ob Kaffeebecher, Teller oder Figuren, Porzellan lässt sich ganz individuell bemalen oder dekorieren.

In diesem Kurs vermittelt die erfahrene Porzellanmalerin Trudy Braun die Grundtechnik dieser Kunst. Durch eine kleine Teilnehmerzahl von max. 10 Personen ist es der Dozentin möglich, auf jeden Einzelnen individuell einzugehen.

Der Workshop ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Sa. 23.11.2019, von 11.00 – 15.00 Uhr
So. 24.11.2019, von 11.00 – 14.00 Uhr

Kursgebühr 80,- € pro Person zzgl. 30,- € für Material, Pinsel und ein Porzellanobjekt

Bitte an eine Verpflegung in der Pause denken.

Trudy Braun wurde 1947 geboren und ist freischaffende Künstlerin. Von 1982 bis 1996 erlernte sie in den USA die Unterglasur- und Glasurmalerei sowie Kaltfarbentechniken. Sie schloss das Studium an der Malakademie in Köln ab, besuchte Kurse im Ostasiatischen Museum und war Schülerin der Porzellanmalschule Hans Bauer. 1999 eröffnete sie ihr eigenes Porzellanmalstudio im Sauerland. Seit 2001 gibt sie Kurse in Porzellanmalerei.

Anmeldung bitte unter:

Telefon: 02234 – 69 76 90

info@keramion.de


Bild

März 2018
KERAMION mit Innovationspreis des Tourismus NRW e.V. auf der ITB Berlin ausgezeichnet!
Das Frechener KERAMION erhält vom Tourismus NRW e.V den Innovationspreis KulturReiseLand NRW in der Kategorie „Kommunikation“

Das Museum für keramische Kunst KERAMION hat in der Kategorie „Kommunikation“ den Innovationspreis KulturReiseLand NRW des Tourismus NRW e.V. für sein Projekt „digitale Galerie für Bartmannkrüge“ erhalten. Diese Auszeichnung wurde im Rahmen des ersten landesweiten Förderprojektes für Kulturtourismus in den Regionen auf der ITB Berlin verliehen. In weiteren Kategorien sind die Ennepetaler Kluterhöhle, die Kölner Offenbach-Gesellschaft und die Stadt Petershagen ausgezeichnet worden.

Hintergrund der Fördermaßnahme ist die Absicht des Tourismus NRW e.V., gemeinsam mit verschiedenen Landschafts-, Kultur- und Tourismusverbänden Nordrhein-Westfalens die Kulturhighlights abseits der urbanen Zentren stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen.

Das KERAMION konnte die aus Vertretern von Kultur und Tourismus in NRW hochkarätig besetzte Jury mit ihrer witzigen Idee um den Bartmannkrug aus Steinzeug überzeugen. Das Museum plant, mithilfe eines interaktiven Suchspiels rund um das Frechener Wahrzeichen Bartmannkrug auf die außergewöhnliche Keramiktradition der Stadt im Rheinland und die besonderen Aktivitäten des Museums hinzuweisen.

Die Begründung der Jury betont besonders den vernetzenden Aspekt des Projektes:
"Ein typisches Produkt des Rheinlandes digital entdecken! Für die Jury stellt die digitale Galerie der Bartmannkrüge ein gelungenes Beispiel für digitales Storytelling. Sie zeigt, wie aus einem Produkt der Alltagskultur ein vernetztes Kommunikationsprojekt entwickelt werden kann, das eine digitale Brücke baut über die regionalen Grenzen hinaus."

Der Innovationspreis KulturReiseLand NRW ist mit intensiven Beratungs-, Umsetzungs- und Vermarktungsleistungen verbunden, die das KERAMION durch die auf Kulturtourismus spezialisierte Kulturagentur projekt 2508 erhalten wird. „Es ist für das KERAMION eine große Chance, von erfahrenen Kultur-Marketingexperten individuell beraten zu werden“, freut sich Museumsleiterin Gudrun Schmidt-Esters gemeinsam mit ihrem Team über die großartige Auszeichnung.

BU:
v. l. n. r. Herr Hans-Helmut Schild (Geschäftsführender Gesellschafter der projekt 2508 GmbH) mit der Preisträgerin Gudrun Schmidt-Esters (Museumsleiterin KERAMION) und Frau Dr. Heike Döll-König (Geschäftsführerin Tourismus NRW e.V.)



Informationen als PDF-Datei  

Bild

Der zweite große Erfolg des Jahres
KERAMION mit Kulturpreis des Rhein-Erft-Kreises ausgezeichnet!
Das Museumsteam freut sich sehr und bedankt sich für die Anerkennung!

Den seit 1981 alle zwei Jahre vergebenen Kulturpreis des Rhein-Erft-Kreises erhält 2018 das KERAMION. Anerkennung findet das Museum vor allem, weil es seinem Team seit vielen Jahren immer wieder gelingt, mit zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen ein großes Publikum zu begeistern. Auch die intensive museumspädagogische Arbeit mit regelmäßigen Workshops für alle Altersstufen ist ein Grund für die Auszeichnung.

Die zwei weiteren Preisträger sind Wolfgang Drösser, der seit über 40 Jahren Brühler und Wesselinger Heimatgeschichten erforscht, und der Volkschor Bergheim unter der Leitung von Musikdirektor Christian Letschert-Larsson.

Alle Preisträger stehen für die Jury unter dem Vorsitz des Landrates Michael Kreuzberg für höchste künstlerische Qualität und sind Ausdruck der vielfältigen Kulturlandschaft im Rhein-Erft-Kreis. Die Auszeichnung ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert.


« - 1 - 2 - 3 - 4 - »