Aktuelles

Bild

bis 19. August 2018
Ausstellung: Luca Lanzi MALÌA bis 19. August 2018
Der italienische Künstler Luca Lanzi (*1977 Bologna), der an den Kunsthochschulen in Bologna und Berlin-Weißensee studiert hat, arbeitet zweigleisig: Er fertigt keramische Plastiken und zurückhaltende Pastellzeichnungen, kreist dabei aber stets um das Thema Emotionalität.

So lässt er einen ganz eigenen Kosmos mit ungelenken, maskenhaften Puppen, archaisch anmutenden Tierdarstellungen und abstrahierten Pflanzengebilden entstehen. Besonders seine stereotypen Gliederpuppen ohne physiognomische Individualität dienen dem Künstler trotz des Verzichtes auf alles Erzählerische als starke Ausdrucksträger. Allein die dezenten farbigen Hinweise in der Oberflächenbemalung lassen die Verletzlichkeit des Kreatürlichen erahnen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.



Informationen als PDF-Datei  

Bild

31.08.2018
Bartmann – weltweit gesucht! Einsendungen bis zum 31. August 2018
Bevor bald die große Sommer-Urlaubswelle startet, erinnert das KERAMION an seinen Aufruf: „Bartmann – weltweit gesucht!“ und lädt alle zum Mitmachen ein.

Wie in einem individuellen Entdeckerspiel gilt es, überall in der Welt Bartmannkrüge aus Frechen zu finden. Ein Foto ist mit dem Handy von diesem speziellen Fundstück schnell gemacht und an das Frechener Keramikmuseum geschickt. Gerne als Selfie mit einer kleinen Entdeckergeschichte. Sei es in Restaurants, Museen, auf Trödelmärkten oder im Antiquitätenhandel: Überall sind die Wahrzeichen von Frechen zu entdecken.

Im KERAMION wird das Foto des Bartmannkruges dann in eine digitale Galerie auf facebook eingestellt. Ziel ist es, dass durch die Beteiligung vieler Menschen möglichst viele Bartmannkrüge aus Frechen digital wieder zueinanderfinden und ein großes Netz der Fundorte präsentiert werden kann. Die Mitmachaktion soll daran erinnern, dass diese besonderen Steinzeugkrüge mit bärtigen Männergesichtern bereits ab dem 16. Jahrhundert nicht nur im Rheinland benutzt wurden, sondern als rheinischer Exportschlager über die Weltmeere bis nach Australien, Amerika oder Asien gelangten.

Und auch die Entdecker sollen nicht leer ausgehen. Wer den Bartmannkrug aufspürt, der die weiteste Distanz von Frechen zurückgelegt hat, wird mit Bartmännern aus Schokolade und einer Nachbildung aus Keramik belohnt.
Einsendeschluss ist der 31. August 2018.

Das Projekt findet in der Fachwelt bereits eine große Resonanz: Im Rahmen des Innovationsprogramms KulturReiseLand NRW wurde es mit dem Innovationspreis Kommunikation ausgezeichnet.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

3., 4., und 15. September 2018
KünstlerInnen-Workshops: "Raku" Workshop mit Stephan Aißlinger am 3., 4., und 15. September 2018
Das japanische Wort „Raku“ bedeutet Freude oder Glück. Im Zusammenhang mit der japanischen Teezeremonie-Tradition entstand Rakukeramik vor etwa 500 Jahren. Im heutigen Westen schätzt man Raku als eine spezielle keramische Brenntechnik. Der Brand erfolgt im Freien: Bei etwa 1000 °C wird der Ofen geöffnet, die glühenden Stücke mit Zangen daraus entnommen und anschließend in der Sägemehl-Tonne geräuchert. Der Ton wird schwarz, und die leuchtenden Glasuren erhalten mit etwas Glück ein Netz aus schwarzen Rissen. Raku zu brennen, bedeutet immer, sich auf ein Experiment einzulassen – beeinflussbar und doch unvorhersehbar.

An den beiden Abendterminen werden Gefäße und Objekte aus Rakuton geformt und nachbearbeitet. Am Samstag elf Tage später werden die Stücke glasiert, gemeinsam gebrannt und anschließend vom Ruß befreit.
Der Workshop ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Mo. 3.9. und Di. 4.9. je von 18 bis 21 Uhr,
Sa. 15.9. von 11 bis 18 Uhr
Kursgebühr pro Person: 150,00 Euro zuzüglich Material- und Brennkosten, Abholung der gebrannten Stücke im KERAMION

Stephan Aißlinger wurde 1955 in Freudenstadt geboren. Nach einem Studium zum Sozialarbeiter machte er eine Töpferlehre bei Brigitte Köppel und arbeitete von 1986 bis 2003 in der Werkstattgemeinschaft „Töpferei Christophstraße“ in Köln. Seit 1993 hat er eine Werkstatt in Köln-Weidenpesch.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

vom 14. Juli bis zum 27. August 2018
Sommerferienprogramm Workshops für Kinder und Erwachsene
Mo., 13.8. Offene Töpferwerkstatt - AUSGEBUCHT!
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 20.8. Gartenzwerg und Co.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 20.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Di., 21.8. Offenes Ferientöpfern
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Do., 23.8. Paarweise. Komm mit Deinem besten Freund, Deiner besten Freundin, deinem Bruder oder Deiner Schwester zum Töpfern.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 27.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.


Eine Anmeldung ist unter info@keramion.de oder 02234-697690 erforderlich und verbindlich! Bitte an ein Getränk für zwischendurch denken. Die Veranstaltung findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens sechs Personen statt.

Bitte beachten Sie, dass die künstlerischen Ergebnisse bis nach dem Brand im KERAMION verbleiben müssen und wir keine Garantie für das Gelingen des Brennvorgangs übernehmen können.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

im Museumsshop oder bestellen
Katalog "Luca Lanzi MALÌA"
im Museumsshop oder bestellen Katalog "Luca Lanzi MALÌA"
Der Katalog zur Sonderausstellung ist im Museumsshop erhältlich oder kann per E-Mail an info@keramion.de bestellt werden.

120 Seiten, 21,5 x 21,5 cm
zahlreiche Farbabbildungen
deutsch, englisch und italienisch
Hardcover
Fadenheftung
ISBN: 978-3-941005-16-7
Preis: 15,00 Euro, zuzüglich Porto und Verpackung

Bild

22. und 23. September 2018
KünstlerInnen-Workshops: "Porzellan bemalen – eine alte Kunst neu entdecken" mit Trudy Braun erster Kurs 22. und 23. September 2018 zweiter Kurs 1. und 2. Dezember 2018
Meisterlich bemalte Teller und Vasen haben europäische Porzellanmanufakturen wie das legendäre Meissen berühmt gemacht. In diesem Workshop können Sie die alte Kunst der Porzellanmalerei kennenlernen und Gebrauchsgeschirr oder dekoratives Porzellan selbst mit Motiven Ihrer Wahl versehen. Dieses wird zunächst skizziert oder vom Transparentpapier übertragen, dann werden die Porzellanfarben mit Pinsel oder Schwämmchen aufgetragen oder getupft und bei 800 °C eingebrannt. Gerne können Sie ein eigenes Motiv mitbringen. Sie sind herzlich eingeladen, die Porzellanmalerei an einem Wochenende auszuprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Verschiedene Porzellanobjekte stehen zur Auswahl, Porzellanfarbe und Pinsel stehen zur Verfügung.

Sa. 22.9. von 11 bis 15 Uhr und So 23.9. von 11 bis 14 Uhr
und/oder
Sa. 1.12. von 11 bis 15 Uhr und So 2.12. von 11 bis 14 Uhr

Kursgebühr pro Person: jeweils 80,00 Euro, zuzüglich 30,00 Euro für Material, Pinsel und ein Porzellanobjekt

Trudy Braun wurde 1947 geboren und ist freischaffende Künstlerin. Von 1982 bis 1996 erlernte sie in den USA die Unterglasur- und Glasurmalerei sowie Kaltfarbentechniken. Sie schloss das Studium an der Malakademie in Köln ab, besuchte Kurse im Ostasiatischen Museum und war Schülerin der Porzellanmalschule Hans Bauer. 1999 eröffnete sie ihr eigenes Porzellanmalstudio im Sauerland. Seit 2001 gibt sie Kurse in Porzellanmalerei.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

Führung am 2. September um 11 Uhr
Öffentliche Führung durch das Museum am 2. September um 11 Uhr
Das KERAMION bietet am 2. September um 11 Uhr allen Interessierten eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Lieblingsstücke – Du gehörst zu mir" an. Für die Teilnahme an der Führung wird ausschließlich der Eintrittspreis für Sonderausstellungen in Höhe von 5,00/3,00 Euro erhoben.

Datum: 2.9.2018
Öffentliche Führung
Uhrzeit: 11 Uhr


Bild

ab dem 7. September 2018 zu sehen
Ausstellung: Frechener Keramikpreis 2018 vom 4. November 2018 bis 10. März 2019
Die Frechener Kulturstiftung vergibt alle drei Jahre durch eine fachkundige Jury diesen Nachwuchspreis für keramisch arbeitende KünstlerInnen. In einer Gemeinschaftsausstellung präsentieren die ausgewählten TeilnehmerInnen und PreisträgerInnen des Wettbewerbs ihre Werke und zeigen damit aktuelle Tendenzen und verschiedene Positionen innerhalb der jungen keramischen Kunst in Deutschland.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Die Exponate sind ab dem 7.9. im KERAMION zu sehen.

Eröffnung und Bekanntgabe der PreisträgerInnen am 4.11. um 11.30 Uhr

1 - 2 - 3 - »