Aktuelles

Bild

ab dem 27. Mai 2018
Ausstellung: Luca Lanzi MALÌA vom 27. Mai bis 19. August 2018,
Der italienische Künstler Luca Lanzi (*1977 Bologna), der an den Kunsthochschulen in Bologna und Berlin-Weißensee studiert hat, arbeitet zweigleisig: Er fertigt keramische Plastiken und zurückhaltende Pastellzeichnungen, kreist dabei aber stets um das Thema Emotionalität.

So lässt er einen ganz eigenen Kosmos mit ungelenken, maskenhaften Puppen, archaisch anmutenden Tierdarstellungen und abstrahierten Pflanzengebilden entstehen. Besonders seine stereotypen Gliederpuppen ohne physiognomische Individualität dienen dem Künstler trotz des Verzichtes auf alles Erzählerische als starke Ausdrucksträger. Allein die dezenten farbigen Hinweise in der Oberflächenbemalung lassen die Verletzlichkeit des Kreatürlichen erahnen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.



Informationen als PDF-Datei  

Bild

31.08.2018
Bartmann – weltweit gesucht!
Bevor bald die große Sommer-Urlaubswelle startet, erinnert das KERAMION an seinen Aufruf: „Bartmann – weltweit gesucht!“ und lädt alle zum Mitmachen ein.

Wie in einem individuellen Entdeckerspiel gilt es, überall in der Welt Bartmannkrüge aus Frechen zu finden. Ein Foto ist mit dem Handy von diesem speziellen Fundstück schnell gemacht und an das Frechener Keramikmuseum geschickt. Gerne als Selfie mit einer kleinen Entdeckergeschichte. Sei es in Restaurants, Museen, auf Trödelmärkten oder im Antiquitätenhandel: Überall sind die Wahrzeichen von Frechen zu entdecken.

Im KERAMION wird das Foto des Bartmannkruges dann in eine digitale Galerie auf facebook eingestellt. Ziel ist es, dass durch die Beteiligung vieler Menschen möglichst viele Bartmannkrüge aus Frechen digital wieder zueinanderfinden und ein großes Netz der Fundorte präsentiert werden kann. Die Mitmachaktion soll daran erinnern, dass diese besonderen Steinzeugkrüge mit bärtigen Männergesichtern bereits ab dem 16. Jahrhundert nicht nur im Rheinland benutzt wurden, sondern als rheinischer Exportschlager über die Weltmeere bis nach Australien, Amerika oder Asien gelangten.

Und auch die Entdecker sollen nicht leer ausgehen. Wer den Bartmannkrug aufspürt, der die weiteste Distanz von Frechen zurückgelegt hat, wird mit Bartmännern aus Schokolade und einer Nachbildung aus Keramik belohnt.
Einsendeschluss ist der 31. August 2018.

Das Projekt findet in der Fachwelt bereits eine große Resonanz: Im Rahmen des Innovationsprogramms KulturReiseLand NRW wurde es mit dem Innovationspreis Kommunikation ausgezeichnet.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

im Museumsshop oder bestellen
Katalog "Luca Lanzi MALÌA"
im Museumsshop oder bestellen Katalog "Luca Lanzi MALÌA"
Der Katalog zur Sonderausstellung ist im Museumsshop erhältlich oder kann per E-Mail an info@keramion.de bestellt werden.

120 Seiten, 21,5 x 21,5 cm
zahlreiche Farbabbildungen
deutsch, englisch und italienisch
Hardcover
Fadenheftung
ISBN: 978-3-941005-16-7
Preis: 15,00 Euro, zuzüglich Porto und Verpackung

Bild

22. bis 24. Juni 2018
KünstlerInnen-Workshops: "Mixed Media – Freie Keramische Plastik, kombiniert mit Glas oder anderen Materialien" mit Heide Nonnenmacher vom 22. bis 24. Juni 2018
Inhalt des Kurses ist die Vermittlung des Umgangs mit verschiedenen plastischen Materialien, um ein harmonisches Kunstwerk aus Porzellan oder Ton und Glas entstehen zu lassen. Durch die Zuhilfenahme von Papier und organischer Gewebe, wie kleinen gestickten Arbeiten aus den Naturfasern Wolle oder Baumwolle, Häkeldeckchen, Zellulose- oder Naturschwämmen werden reiche gestalterische Ideen entstehen.
Die Künstlerin Heide Nonnenmacher bringt den TeilnehmernInnen nicht nur die verschiedenen Ausdruckmöglichkeiten und typischen Eigenschaften der Materialien Porzellan, Ton und Glas nahe, sondern erarbeitet mit ihnen Konzepte der künstlerischen Umsetzung. Bereits durch die formale und technische Auseinandersetzung am Tonmodell erfahren die KursteilnehmerInnen ein verstärktes Verständnis für die gegenseitigen Abhängigkeiten der Materialien voneinander. Dabei werden die komplementären Wirkungen der Materialien gezielt eingesetzt, um entweder deutlicher das Transparente oder das Erdige zu betonen.

Fr. 22.6. von 15 bis 19 Uhr, Sa. 23. und So. 24.6., jeweils von 9 bis 17 Uhr
Kursgebühr pro Person: 230,00 Euro, zuzüglich Material und Brenngebühren
Bitte an eine Verpflegung für die Pausen denken.

Heide Nonnenmacher wurde 1951 in Stuttgart geboren. Sie schloss ein Kunststudium an der Pädagogische Hochschule in Schwäbisch Gmünd 1974 ab. 1982 folgte die eigene Ateliergründung. Seit Jahren nimmt sie an nationalen und internationalen Ausstellungen teil. Im Jahre 2014 erhielt sie den Staatspreis Gestaltung Kunst Handwerk Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe und 2015 folgte eine Auszeichnung bei der Gyeonggi International Ceramic Biennale.



Informationen als PDF-Datei  

Bild

am 1. Juli 2018 von 11 bis 16 Uhr
Familientag am 1. Juli 2018
Alte und neue Freunde der Keramik haben an diesem Sonntag die Möglichkeit, auf vergnügliche Weise das Spezialmuseum für Keramik kennenzulernen. Wie in jedem Jahr gibt es

am 1.7.2018, 11 – 16 Uhr ein

• kreatives Angebot
o Insektenhäuser aus Ton modellieren
o Porzellanfliesen oder Porzellanfiguren mit hochwertiger Porzellanfarbe dekorieren

• 12.00 Uhr Premiere einer Videovorführung der Schülerin Carla Ewert von der Realschule Frechen

• 12.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung mit Kunstwerken von SchülerInnen der Realschule Frechen

• 14.00 Uhr Kurzführung durch die aktuellen Ausstellungen „Luca Lanzi MALÌA“ und „Du gehörst zu mir – Lieblingsstücke“

• Kaffee/Saft und Kuchen

• das legendäre Bilderrätsel

• freier Eintritt!



Informationen als PDF-Datei  

Bild

am 5. Juli 2018 um 19 Uhr
Zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann: Frühe Kammermusik des Komponisten am 5. Juli 2018 um 19 Uhr
Zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann:
Frühe Kammermusik des Komponisten im KERAMION

Am 20. März 2018 wäre der in Bliesheim (heute Erftstadt) geborene Komponist Bernd Alois Zimmermann 100 Jahre alt geworden. Dieses Ereignis ist Anlass genug, den großartigen Komponisten mit vielen Konzerten und anderen Veranstaltungen an unterschiedlichen Spielstätten in Köln und dem Rhein-Erft-Kreis zu feiern. Das Frechener KERAMION würdigt in Kooperation mit der Stadt Frechen Bernd Alois Zimmermann am 5. Juli 2018 mit einem Konzert in den Museumsräumen.

Das Rheinisches Streichquartett mit Lea Maria Haas (Violoncello), Anna Hirschberg (Violine), Youngseo Kim (Violine) und Johannes Wessiepe (Viola) wird sich unter der Leitung von Michael Denhoff vornehmlich auf das seltener zu hörende Frühwerk des Komponisten konzentrieren. In kurzen Moderationen führt Michael Denhoff, Dozent für Kammermusik an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf, in die Entstehungsgeschichte der Stücke ein, die durch eine Zusammenstellung gelesener Originaltexte aus Zimmermanns Tagebüchern ergänzt werden.

Zimmermann studierte zunächst Schulmusik, Musikwissenschaft und Komposition an der Kölner Musikhochschule. Seit 1946 war er als freischaffender Komponist tätig, überwiegend für den Rundfunk. Er nahm 1948 bis 1950 an den Kranichsteiner /Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil, arbeitete 1950 bis 1952 als Lektor für Musiktheorie an der Kölner Universität und bekam 1957 ein Stipendium für die Villa Massimo in Rom, bevor er 1958 eine Kompositionsprofessur an der Kölner Musikhochschule übernahm. Zahlreiche Auszeichnungen, wie etwa der Große Kunstpreis von Nordrhein-Westfalen 1960 oder die Aufnahme in die Berliner Akademie der Künste 1965, zeugen von seiner herausragenden Bedeutung.

Vor allem seine 1965 in Köln uraufgeführte Oper "Die Soldaten" begründet seinen Rang, und er ist längst weltweit als eine der großen internationalen Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts anerkannt.

Ab 1967 lebte und arbeitete Zimmermann bis zu seinem Tod 1970 in Frechen-Königsdorf. Die Stadt Frechen widmete ihrem bedeutenden Bürger in Königsdorf eine Straße.

Datum: 5. Juli 2018
Uhrzeit: 19.00 – 21.00 Uhr
Eintritt: frei, Spenden erwünscht

Platzreservierungen können leider nicht vorgenommen werden.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

vom 14. Juli bis zum 27. August 2018
Sommerferienprogramm Workshops für Kinder und Erwachsene
Sa., 14.7. "Töpfern für Hund, Katze & Co."
Aus Ton entsteht an diesem Vormittag ein eigenes Türschildchen für den vierbeinigen Liebling oder der eigene Vierbeiner dient als Modell für das Werk auf dem Schreibtisch.
Uhrzeit: 11 – 13 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 16.7. "Eine Insel mit zwei Bergen…"
Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Lucas, dem Lokomotivführer, der auf Lumaland lebt. Wie sieht deine Trauminsel aus und was gibt es dort zu sehen.
10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 16.7. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Do., 19.7. Sparschein oder doch eher eine Sparmaus.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 23.7. Offenes Ferientöpfern
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 23.7. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Do., 26.7. Schalen und Schälchen, Dosen und Döschen
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 30.7. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Sa., 4.8. "Töpfern für Hund, Katze & Co."
Aus Ton entsteht an diesem Vormittag ein eigenes Türschildchen für den vierbeinigen Liebling oder der eigene Vierbeiner dient als Modell für das Werk auf dem Schreibtisch.
Uhrzeit: 11 – 13 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 6.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 13.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 20.8. Gartenzwerg und Co.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 20.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Di., 21.8. Offenes Ferientöpfern
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Do., 23.8. Paarweise. Komm mit Deinem besten Freund, Deiner besten Freundin, deinem Bruder oder Deiner Schwester zum Töpfern.
Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.

Mo., 27.8. Offene Töpferwerkstatt
Töpfern für alle - Es darf nach Lust und Laune getöpfert werden.
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)
Es besteht die Möglichkeit, die Keramiken im KERAMION gegen eine Gebühr von 5,00 Euro pro Stück transparent glasieren zu lassen.


Eine Anmeldung ist unter info@keramion.de oder 02234-697690 erforderlich und verbindlich! Bitte an ein Getränk für zwischendurch denken. Die Veranstaltung findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens sechs Personen statt.

Bitte beachten Sie, dass die künstlerischen Ergebnisse bis nach dem Brand im KERAMION verbleiben müssen und wir keine Garantie für das Gelingen des Brennvorgangs übernehmen können.


Informationen als PDF-Datei  

Bild

März 2018
KERAMION mit Innovationspreis des Tourismus NRW e.V. auf der ITB Berlin ausgezeichnet!
Das Frechener KERAMION erhält vom Tourismus NRW e.V den Innovationspreis KulturReiseLand NRW in der Kategorie „Kommunikation“

Das Museum für keramische Kunst KERAMION hat in der Kategorie „Kommunikation“ den Innovationspreis KulturReiseLand NRW des Tourismus NRW e.V. für sein Projekt „digitale Galerie für Bartmannkrüge“ erhalten. Diese Auszeichnung wurde im Rahmen des ersten landesweiten Förderprojektes für Kulturtourismus in den Regionen auf der ITB Berlin verliehen. In weiteren Kategorien sind die Ennepetaler Kluterhöhle, die Kölner Offenbach-Gesellschaft und die Stadt Petershagen ausgezeichnet worden.

Hintergrund der Fördermaßnahme ist die Absicht des Tourismus NRW e.V., gemeinsam mit verschiedenen Landschafts-, Kultur- und Tourismusverbänden Nordrhein-Westfalens die Kulturhighlights abseits der urbanen Zentren stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen.

Das KERAMION konnte die aus Vertretern von Kultur und Tourismus in NRW hochkarätig besetzte Jury mit ihrer witzigen Idee um den Bartmannkrug aus Steinzeug überzeugen. Das Museum plant, mithilfe eines interaktiven Suchspiels rund um das Frechener Wahrzeichen Bartmannkrug auf die außergewöhnliche Keramiktradition der Stadt im Rheinland und die besonderen Aktivitäten des Museums hinzuweisen.

Die Begründung der Jury betont besonders den vernetzenden Aspekt des Projektes:
"Ein typisches Produkt des Rheinlandes digital entdecken! Für die Jury stellt die digitale Galerie der Bartmannkrüge ein gelungenes Beispiel für digitales Storytelling. Sie zeigt, wie aus einem Produkt der Alltagskultur ein vernetztes Kommunikationsprojekt entwickelt werden kann, das eine digitale Brücke baut über die regionalen Grenzen hinaus."

Der Innovationspreis KulturReiseLand NRW ist mit intensiven Beratungs-, Umsetzungs- und Vermarktungsleistungen verbunden, die das KERAMION durch die auf Kulturtourismus spezialisierte Kulturagentur projekt 2508 erhalten wird. „Es ist für das KERAMION eine große Chance, von erfahrenen Kultur-Marketingexperten individuell beraten zu werden“, freut sich Museumsleiterin Gudrun Schmidt-Esters gemeinsam mit ihrem Team über die großartige Auszeichnung.

BU:
v. l. n. r. Herr Hans-Helmut Schild (Geschäftsführender Gesellschafter der projekt 2508 GmbH) mit der Preisträgerin Gudrun Schmidt-Esters (Museumsleiterin KERAMION) und Frau Dr. Heike Döll-König (Geschäftsführerin Tourismus NRW e.V.)



Informationen als PDF-Datei  

1 - 2 - 3 - »